Zwei Heiratsanträge in Teisnach

Prinz Ferdinand beim echten AntragPrinzen sind begehrt, das wissen wir ja schon lange. Geld, Macht, Verantwortung – da ist für jeden was dabei. Aber es hilft ja nichts: Prinz Ferdinand hat nur Augen für Oschnputtl. Egal was passiert, am Ende kommt zusammen, was zusammen gehört.

Jetzt hat aber auch das Oschnputtl einmal erlebt, wie das ist: Zweite sein. Denn bei der letzten Musicalaufführung in diesem Jahr in Teisnach sagte Prinzendarsteller Sebastian Hagengruber gleich zwei Heiratsanträge auf. Einen auf der Bühne und einen im Publikum, für seine echte Freundin. „Gottseidank hast du mich in der Sauna gefunden“, sagte er, bedankte sich für Geduld und Liebe und überreichte eine Rose. Die Antwort lautete „Ja“, wie könnte das auch anders sein. Wir sind ja immer noch im Märchen.

Das Teisnacher Publikum blickt angesichts der vielen Anträge, glücklichen Beziehungen und verschiedenen Darsteller schon bald nicht mehr durch. Darum das Wichtigste in Kürze: Das Team war jetzt schon zum zweiten Mal da und zum zweiten Mal war die Halle ausverkauft. Insgesamt war es die 30. ausverkaufte Show. Kein schlechter Schnitt bei insgesamt 40 Shows. Alles lief wie am Schnürchen. Fast schade, denkt man daran, zu welchen Leistungen die Darstellerinnen und Darsteller auflaufen, wenn mal was schiefgeht. Aber dafür gabs ja dann hinterher die Verlängerung des Märchens, hinein ins richtige Leben.

Verabschieden müssen wir uns übrigens auch. Schweren Herzens tun wir das, denn unser musikalischer Leiter, Michael Reiß, verlässt uns. Sehr schade! Ach ja, auch ein Zugang ist in der Band zu vermelden: Wir begrüßen den formidablen Gitarristen Michael Reiß. Hurra! Dann spielt er aber wirklich nur Gitarre, und ist nicht, wie vorher, auch als Arrangeur, Komponist, Dirigent, Hornbläser oder Smartphone-Drücker tätig. Nur Gitarre spielen – kann der das?, werden viele fragen. Wir können beruhigen: Wir haben schon mal in sein neues Album reingehört und da schien es uns schon so. Es gibt auch Bilder und Videos, auf denen es so aussieht, als wüsste Mich, wie man eine Gitarre richtig rum hält. Wahrscheinlich ist er also sogar etwas unterfordert dann, so als Nur-Gitarrist. Aber wir werden ja sehen, was am Ende dabei rauskommt. Für eine Überraschung sind sie ja bei Oschnputtl immer gut.

Zurück